top of page
  • AutorenbildHarald K.-H. Beintze

Geiz ist geil – wer braucht denn schon Gewinne?

Gewinne, Rendite oder wie wir auch immer Profit bezeichnen wollen, sind das Maß der Dinge. Warum? Das sollte jedem klar sein, der in der Marktwirtschaft lebt. Denn Forschung, Entwicklung, Sozialleistungen und dauerhafter Wohlstand sind nur möglich, wenn die Kosten dafür getragen werden. Das wiederum gelingt nur wenn ein Unternehmen Gewinne erwirtschaftet. Ohne Gewinn, also ausreichend Liquidität, gibt es keine Investitionen und damit auch keine Weiterentwicklung. Wenn die Gewinne ausbleiben, steht viel auf dem Spiel.

Damit sind wir schon beim Thema angekommen:


Wir denken in Gewinn-Gewinn-Vereinbarungen!




Doch was steht hinter dem Begriff Gewinn-Gewinn-Vereinbarung?

Die Bezeichnung haben wir durch unsere Arbeitsweise geprägt und sie bedeutet: Nur wenn beide Seiten Gewinne erwirtschaften, gewinnen beide Seiten.

Ich denke, es ist allen bewusst, dass einseitige Gewinne nicht zu einer richtigen und dauerhaften Zufriedenheit führen, egal, welche Ziele damit verfolgt werden.

Gewinne können auf unterschiedliche Weise erzielt werden. In der Finanzbranche gibt es dafür verschiedene Vergütungssysteme und zum Großteil wird nach Honorar oder Provision bezahlt.

Fragen Sie sich, warum ich diesen Punkt aufgreife? Denn das ist im Allgemeinen bekannt.

Das hat einen einfachen Grund: Eine Beratungsgebühr, ob nun als Honorar oder als Provision, ist für jede Beratung fällig. Beide Vergütungssysteme, egal, ob Honorarvergütung oder Provisionszahlung, haben ihre Vor- und Nachteile.

Entscheidend ist in dem Fall, wie Transparent mit der Vergütung umgegangen wird und was zu Ihrer Situation passt. Es gibt zu diesem Thema unterschiedliche Meinungen. Das ist auch gut so. Trotzdem haben beide Vergütungssysteme ihre Berechtigung.

Wir gehen einen eigenen Weg und nennen das Gewinn-Gewinn-Vereinbarung.

Die Lösung für uns liegt in der Vorleistung. Dadurch entstehen für Sie Sicherheit und Transparenz.

Ein Beispiel dazu soll unsere Vorgehensweise verdeutlichen:

Wenn Sie heute ein handwerkliches Vorhaben planen, dann werden Sie vermutlich mehrere Handwerker um ein Angebote bitten. Wenn Sie sich entschieden haben, wen Sie beauftragen, spielt es für Sie keine Rolle, wie der Handwerker aus der Arbeit vergütet wird und wie viel er damit verdient. Wenn Sie mit der Arbeit zufrieden sind, zählt nur das Ergebnis.

Wir finden dieses System sehr gut. Es ist transparent und Sie wissen vor der Beauftragung der Arbeiten, was die Leistung kostet und welches Ergebnis Sie erwarten können. Diese Vorgehensweise haben wir für unsere Arbeit übernommen.

Das Erstellen eines Angebotes mit den erkennbaren Schritten ist für die Finanzbranche ungewöhnlich. Wir gehen noch einen Schritt weiter und legen bei der Gewinn-Gewinn-Vereinbarung offen, was wir an der Beratung verdienen.

Wenn Sie vor der Annahme der Gewinn-Gewinn-Vereinbarung erkennen können, welche Gewinne Sie durch die Beratung erzielen und welche Investition Sie dafür aufbringen müssen, dann haben Sie eine Grundlage für Ihre Entscheidung.

Erst jetzt initiieren wir Ihr Finanziellen Leitbild.

Noch besser lässt sich das Thema an einem weiteren Beispiel erklären.

Damit wir eine Gewinn-Gewinn-Vereinbarung erstellen können, ist ein gewisser Zeitaufwand erforderlich. Der Zeitaufwand ist individuell und bei jeder Beratung unterschiedlich groß.

Daher können wir auch am Anfang nicht sagen, was die Beratung kostet und welche Möglichkeiten Sie dadurch ausschöpfen können.

Eines können wir jedoch aus Erfahrung sagen: Keine Beratung ist wie die andere. Zuerst müssen wir die Basisarbeit erledigen, dann können wir die Potenziale aufzeigen.

Das ist wie beim Autofahren. Erst müssen Sie Energie tanken und dann können Sie losfahren. Ohne Energie keine Fortbewegung. So gehen wir auch vor. Erst die Arbeit, dann der Erfolg!




Wenn Sie die Entscheidung treffen, sich mit uns über ein Finanzielles Leitbild zu unterhalten und wissen möchten, wie Ihre Gewinn-Gewinn-Vereinbarung aussieht, dann sind die folgenden Schritte vorgesehen:

  • Es findet ein Erstgespräch statt. Das ist kostenlos, kann online oder persönlich erfolgen und dauert ca. 30 bis 45 Minuten.

  • Nach dem Erstgespräch erhalten Sie unseren MINDSIGHT-Fragenkatalog. Parallel dazu übergeben Sie uns die notwendigen Finanzdaten und Verträge, damit wir eine grobe und vorläufige Finanzplanung erstellen können.

  • Wenn Ihr MINDSIGHT-Fragenkatalog ausgewertet ist und Sie uns bestätigen, wohin die Reise gehen soll, dann erstellen wir eine Gewinn-Gewinn-Vereinbarung.

  • Aus der Gewinn-Gewinn-Vereinbarung geht hervor, welche Potenziale und Möglichkeiten Sie ausschöpfen können, damit Sie Ihre Bedürfnisse erfüllen können.

  • Jetzt erkennen Sie erstmalig ihre Möglichkeiten, also Ihre möglichen Gewinne. Sie finden auch heraus, was wir damit verdienen. Für die Erstellung investieren wir ca. 4 bis 6 Arbeitsstunden und gehen damit in Vorleistung.

Lehnen Sie die weitere Zusammenarbeit ab, weil Sie von der Gewinn-Gewinn-Vereinbarung nicht überzeugt sind, stellen wir auch keine Rechnung. Garantiert!

Die Vorleistung ist unser Risiko!

Sie wissen jetzt, was Sie erhalten und können aufgrund einer Vorschau entscheiden, ob Sie den weiteren Weg mit uns gehen möchten.

Wenn wir im Folgenden mit der Erstellung Ihres Finanziellen Leitbildes beginnen, wird das „Feintuning“ gemacht.

Wie auf einer Baustelle kann es zu Anpassungen kommen. Sind die Anpassungen nur geringfügig, bleibt alles wie vereinbart. Verändern sich grundlegende Rahmenbedingungen, kann es dazu kommen, dass wir noch einmal über das Honorar sprechen müssen.

Die Wahrscheinlichkeit, das grundlegende Anpassungen erforderlich sind, liegt erfahrungsgemäß bei unter 5 Prozent. Das Honorar wird nur angepasst, wenn wir vorher darüber gesprochen haben und eine Begründung dafür vorliegt.

Wir sind davon überzeugt, dass es wichtig ist, dass beide Seiten Gewinne erzielen, denn nur so ist eine dauerhafte Zusammenarbeit möglich.

Auch in der Vorarbeit beim Erstellen Ihres finanziellen Leitbildes teilen wir uns das Risiko. Wir gehen finanziell mit unserer Arbeitszeit in Vorleistung und Sie investieren Zeit in die Zusammenstellung Ihrer Unterlagen sowie die Beantwortung des MINDSIGHT-Fragekatalogs.

Wenn Ihnen unsere Vorgehensweise gefällt, dann lassen Sie sich eine Gewinn-Gewinn-Vereinbarung erstellen. Damit können Sie Ihre Möglichkeiten ausschöpfen und steigern Ihre Lebensqualität.

Für Fragen stehen wir gern zur Verfügung und wünschen eine gute Zeit!

Herzliche Grüße Harald K.-H. Beintze

89 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page